Wahlärztliche Leistungen

Neben den allgemeinen Krankenhausleistungen gibt es noch die Wahlleistungen.

Diese umfassen die Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer sowie die Chefarztbehandlung oder besonders moderne Behandlungsmethoden. Grundsätzlich kann jeder diese Leistungen in Anspruch nehmen. Gesetzlich Versicherte oder privat Krankenversicherte, die keine Wahlleistungen versichert haben, müssen die Kosten jedoch selbst übernehmen.

In der Regel sind die Wahlleistungen beim Abschluss einer privaten Krankenversicherung Bestandteil des Versicherungsschutzes. Bei Einsteigertarifen und Billigpolicen sind diese Leistungen meist nicht zu finden. Viele Versicherer versenden eine Checkkarte an Ihre Kunden. Auf dieser Karte sind neben den persönlichen Daten auch die versicherten Leistungen gespeichert. Bei der Anmeldung im Krankenhaus kann dann nichts mehr schief gehen.

Gesetzlich Krankenversicherte haben die Möglichkeit eine stationäre Zusatzversicherung abzuschließen, um die Kosten für Wahlleistungen abzusichern. Auch sie bekommen eine Checkkarte zur Vorlage im Krankenhaus.




Kostenlos Tarif prüfen