Rücktransport aus dem Ausland

Die meisten Tarife der privaten Krankenversicherungen beinhalten Leistungen für den Krankenrücktransport aus dem Ausland. Dieser wird übernommen, sofern eine medizinische Versorgung im Aufenthaltsland nicht gewährleistet werden kann und der behandelnde Arzt den Rücktransport anordnet.

Hochwertige Tarife leisten auch, wenn ein stationärer Aufenthalt eine bestimmte Dauer (z.B. 14 Tage) überschreitet. In diesen Fällen kann sich der Patient glücklich schätzen. Er wird nach Ablauf dieser Frist auf Kosten der Versicherungsgesellschaft in ein Krankenhaus am Ort seines gewöhnlichen Aufenthaltes transportiert.


Tipp:

Sofern der bestehende Versicherungsschutz nicht die gewünschten Leistungen in diesem Bereich bietet, empfiehlt sich der Abschluss einer zusätzlichen Auslandsreisekrankenversicherung. Gute Policen für Auslandsreisen bis max. 6 Wochen gibt es ab 10,- Euro. Die Policen sind meist ohneSelbstbeteiligung, so dass sich ein Abschluss ohnehin lohnt. Denn in der Regel ist in der bestehenden privaten Krankenversicherung eine Selbstbeteiligung zu tragen. Wenn nun im Urlaub Krankheitskosten anfallen, können diese über die zusätzliche Police abgerechnet werden.




Kostenlos Tarif prüfen