Kausalität

Als Kausalität wird die Ursache-Wirkung-Verbindung bezeichnet. Ein wesentlicher Bereich, in dem Kausalität eine Rolle spielt, ist der Rücktritt und eine mögliche Leistungsfreiheit aufgrundvorvertraglicher Anzeigepflichtverletzung. Erlangt der Versicherer bei der Prüfung eines Leistungsfalles Kenntnis darüber, dass die versicherte Person bereits vor Versicherungsbeginn im Zusammenhang stehende Beschwerden hatte, die bei Antragsstellung verschwiegen wurden, kann dieser den Rücktritt vom Vertrag aussprechen und gleichzeitig die Leistung verweigern.

Steht die verschwiegene Vorerkrankung allerdings nicht im kausalen Zusammenhang mit dem Rücktrittsgrund, so besteht hierfür dennoch eine Leistungspflicht. Die Leistung kann nur bei Kausalität verweigert werden, also beispielsweise, wenn der Versicherer bei der Prüfung einer aktuellenPsychotherapie feststellt, dass die versicherte Person vor Vertragsabschluss einige Therapiesitzungen wegen mentaler Erschöpfung hatte, die sie nicht angab. Die aktuelle Psychotherapie und die Therapiesitzung stehen in kausalem Zusammenhang, auch wenn die Ursache möglicherweise eine andere war.




Kostenlos Tarif prüfen