Entziehungsmaßnahmen

Für viele Suchterkrankungen werden inzwischen professionelle Entziehungsmaßnahmen angeboten, egal ob es sich um Zigaretten-, Alkohol-, Drogensucht oder sonstige Suchterkrankungen handelt.

Diese Entziehungsmaßnahmen können sowohl ambulant, als auch stationär durchgeführt werden. Während in den Musterbedingungen der Krankheitskosten- und Krankenhaustagegeldversicherung eine Kostenübernahme für solche Entziehungsmaßnahmen und Entziehungskuren ausgeschlossen wird, geben viele Versicherer in ihren Tarifbedingungen eine Leistungszusage zumindest für die erste Entziehungsmaßnahme. Dies wird mitunter an Bedingungen geknüpft, beispielsweise dass vom Versicherer bestimmte Ärzte den Verlauf und den Erfolg der Maßnahme überprüfen.




Kostenlos Tarif prüfen